Reiten in Sri Lanka

Tolle Landschaften, fabelhaftes Gelände

Ein Paradies für Reiter

Reiten in Sri Lanka
Am Strand von Kalpitiya kann man nur im Rahmen einer Reiterreise reiten

Pegasus Reiterreisen bietet eine ganz wunderbare Tour an, die durch alle Vegetationszonen führt und die für gute Reiter, die gerne schnell unterwegs sind, keine Wünsche offen lässt.

Zwei Tage am Strand und in Kalpitiya, zwei Tage um Sigirya, zwei im Hochland die Teeplantagen hoch und runter und zwei Tage um Tissamaharama.

Geritten wird auf Marwaripferden, die nicht nur schön, sonder unerschrocken, gehfreudig, dabei einfach handhabbar sind.

Diese Reise kann man sich auch bei der durchführenden Premadasa Riding School selber zusammenstellen http://www.horsesrilanka.lk), aber es ist tatsächlich preiswerter, das Gesamtpaket bei Pegasus/Pferd und Reiter zu buchen.

Marion hat diese Reiterreise gemacht, fragt sie nach ihren begeisterten Erfahrungen.

https://www.reiterreisen.com/pegasus/d/reisen/asien/ostasien/sri009.htm

 

Für diejenigen, die aber das Reiten nicht zur Hauptbeschäftigung im Urlaub machen möchten, es aber auch nicht ganz sein lassen können, ist hat ein neues Reitzentrum in Dambulla eröffnet, das Marion beim Probereiten aber nicht wirklich überzeugen könnte – es ging ihr nicht schnell genug und viel zu viel an der Straße entlang – außerdem arg teuer, wenngleich auch verhandelbar.

Geritten wird auf Vollblutmischungen.

Forest Park Horse Riding Centre

Sie haben nur diesen FB Auftritt: https://www.facebook.com/forestparksl/

Attabendiwewa Rd, Dambulla, Sri Lanka, Telefon: +94 77 749 1010

Leider kann man in Sri Lanka nirgendwo „einfach mal so“  Strandritte machen.