Reiten im Westen der USA

Wir sind damit noch nicht am Ende

Die Nationalparks in Utah und Arizona hoch zu Ross

Zwei Hobbies, ein(e) Beruf (ung):
Marion ist in der ganzen Welt unterwegs, um auch in anderen Ländern entweder Fahrer und Wagen für private Rundreisen vermitteln zu können oder, um – ihr zweites Hobby nach dem Reisen – zu erkunden, wo man gut reiten kann.

 

Schaut Euch auf dieser Seite an, welche Angebote im Westen der USA daraus geworden sind. Gerne stellen wir Euch den Kontakt zu den genannten Veranstaltern her und beraten Euch dazu telefonisch.

 

Monument Valley
Die Nationalparks der USA bieten auch für Reiter unbegrenzte Möglichkeiten, wir haben einige davon für Euch ausprobiert
Tuscon, Arizona

Gästeranch „White Stallion"

Diese Gästeranch liegt in Tuscon, nicht weit vom Flughafen Phoenix, zu dem von Frankfurt aus Direktverbindungen existieren.

Hier wurde mal der Westernklassiker „High Chapparal“ gedreht, die Häuser sind aus Adobe und idyllisch am Fuße der Tuscon Mountains und direkt am Seguaro ( Kaktus) Nationalpark gelegen. Weitläufiges, super gepflegtes Areal mit mehr als 100 Pferden für die Gäste. Die Ranch wird in mehreren Generationen von der Familie True geführt. 
Im Preis kein Unterschied, ob Ihr dort direkt bucht oder über Pegasus Reisen

Man kann sich jeden Tag für soviele Ritte eintragen, wie angeboten werden, d.h. wer will, sitzt für den Preis von morgens bis abends im Sattel. Specials wie Training im Team penning oder Barrel racing müssen extra bezahlt werden.

Pferde vor allem Quarter Horses, Paint, aber auch ein paar Norweger und Haflinger sind dabei. Die Pferde sind einfach fabelhaft: einfach im Handling, aber absolut gehfreudig. Die Ausritte sind zwar im Gänsemarsch, aber tempomäßig geht es da ganz schön ab. Es wird viel galoppiert. Die Szenerie ist malerisch mit den vielen Seguaro Kakteen und den Tuscon Bergen im Hintergrund…

Man kann auch Trailrides in die umgebenden Berge machen, und was hier an Kletterprogramm für Roß und Reiter verlangt wird, ist nicht ganz ohne…aber es ist einfach erstaunlich, wie trittsicher und unerschrocken diese Pferde über schroffste Felsen balancieren. 

Eine ideale Gelegenheit, sich mit der Westernreitweise mal einfach intuitiv und by doing vertraut zu machen und ein wunderbarer Einstieg in einen anschließenden Roadtrip zum Reiten in den Nationalparks.

 

 

Contact White Stallion Ranch

9251 W. Twin Peaks Rd.
Tucson, Arizona 85743
 info@whitestallion.com
520-297-0252    OR  888-977-2624   (in USA only)

 

Utah/Arizona

Reiten im Monument Valley

Die Reitställe, die von den Navajo Indianern, die sich selber Dineh nennen, geführt sind, liegen im Monument Valley selber, d.h., man muss mit dem Wagen hineinfahren oder sich abholen lassen. 
Hier wird der Stall empfohlen, der vor dem Monument „The Three Sisters“ liegt, es ist praktisch der erste, auf den man stößt. 

Geführt wird man von einem Navajo, der, wenn man Glück hat, noch Stories von den Westerndrehs erzählen kann, für die er Stuntman war….Geritten wird auch, wenn man ganz alleine ist, d.h. hier wird individuell gestartet, egal zu wievielen Ihr seid. Und dann ging es ab die Post!! Man kann sowohl die Dauer als auch die Startzeit des Ausrittes bestimmen und vorher besprechen, wie schnell es sein darf. Wenn Dein Guide merkt, dass Du reiten kannst, dann gehts wirklich über Stock und Stein oder den berüchtigten Marlboro-Man-Trail entlang schwindelerregender Abgründe entlang. Für ReiterInnen, die Tempo schätzen und Gelände erfahren sind, dürfte das ein „Once in a lifetime“ Erlebnis werden.

Das Schöne aber ist, dass man, da ja keine Gruppen zusammengewürfelt werden, alles selber bestimmen kann. Es geht riesige Sanddünen hoch, Ihr erreitet die schönsten Felsformationen, wo sonst keiner hinkommt, da die Autos ja auf einen Rundweg begrenzt werden. 

Die Pferde sind einfach klasse, denn wenn ein Anfänger drauf sitzt, schlafen sie vor sich hin, und wenn Tempo angesagt ist, dann kacheln sie, als ob es kein Morgen gäbe – um sich dann mit dem kleinen Finger wieder einfangen zu lassen.

Für Marion waren es die Ritte ihres Lebens!

Die Dineh Trail Rides haben keine Homepage, nur die u.g. Facebook Seite. 
Das Beste also: hingehen und vorbesprechen und vor Ort buchen.

 

https://www.facebook.com/mvdinehtrailrides/

mvdinehtrailrides@aol.com

(928) 209-2692

 

Arizona

Maultiertrail South Rim Grand Canyon

Am °South Rim“ operiert Xanterra die Maultierritte, angeboten werden der 700$ teure und lange im Vorhinein ausgebuchte Ritt in den Canyon mit Übernachtung in der Phantom Ranch und der South Rim Trail Ride, über den wir hier berichten möchten.

Einen super Überblick über alle Optionen auf beiden Seiten des Grand Canyon bietet übrigens das folgende YouTube Video.

Der Ritt dauert 2 Stunden und es wird im Vorhinein viel Bohei darum gemacht: man darf keine Taschen dabei haben, muss langärmlige Blusen als Sonnenschutz tragen, Handy nur im Band um den Hals und und und, so dass man sich auf ein Schwindel erregendes Abenteuer zwischen langen Ohren gefasst macht. Diesen Ritt kann man im Visitorcenter am Vortag buchen.

Geboten wurde dann ein für ReiterInnen geradezu entwürdigender Ritt oben entlang des Rims, auf einem normalen Spatzierweg und vom Abgrund immer noch 3 m entfernt. Allerdings hat man einiges über die Maultiere erfahren, denn der Guide war sehr kundig und hat gerne und geduldig alle Fragen der Fachfrau beantwortet. 

Fazit: teuer und nicht lohnenswert, wenn man ein Reitabenteuer erwartet

Arizona

Reiten im Canyon de Chelly

Der recht unbekannte, aber spektakuläre Canyon de Chelly (gesprochen: „…Chee“) liegt am Städtchen Chinle in Arizona, von Süden kommend, quasi auf dem Weg zum Monument Valley und für ReiterInnen unbedingt den Stop wert.

Von der View Point Road aus oben am Rim kann man sich einen Überblick verschaffen und ist einfach nur sprachlos, mich hat er mehr beeindruckt als der Grand Canyon.

Unten kann man dann bei Justin´s Horse Rental Ausritte im Canyon buchen, er geht auch mit nur einem ReiterIn raus, die Zeit und das Tempo kann man sich bei seinem Navajo Guide aussuchen. Ein landschaftliches Highlight erwartet Euch, Ihr reitet auf sandigem Grund umringt von gigantischen Felswänden zu beiden Seiten. Auch werdet Ihr Spuren und Häuser der verschwundenen Anasazi Indiander finden, die an die 1.000 Jahre alt sind. 

Der Ritt ist jeden Cent wert, denn der Canyon gehört Euch allein: Ihr werdet die ein oder andere Navajo Hütte sehen, wilde Pferde herumstreifen finden, aber sonst seid Ihr mit dem Guide, Eurem Pferd und der gigantischen Naturkulisse allein. Während man im Monument Valley prärieartige Weite hat, mit den Felsformationen als seitliche Kulisse, reitet Ihr hier in der Enge der Schlucht, ein erhebendes Gefühl.

Die Pferde sind zum Teil Mustangs, zum Teil Quarter, gehfreudig und leicht zu handhaben. Ihr bestimmt das Tempo. Ein Geheimtipp für Reiter!

https://www.facebook.com/justinshorserental/

+1 928-675-5575
tsojustin@yahoo.com
Utah

Reiten Zion National Park

Leider hat der Ritt, den die Zion Ponderosa anbieten nichts von dem, was der Name erhoffen läßt: Weder spektakuläre noch irgendeine Aussicht, es wird nur Schritt geritten und selbst Leute, die noch nie auf einem Pferd saßen, werden im Röckchen mitgenommen. Buschland ohne jede Weitsicht, nett ausschauende Pferde, aber das war es dann schon. Ist auch nicht im Nationalpark selber, sondern davor.

Zion Ponderosa Ranch Resort

435-648-2700

Address:
Twin Knolls Road, Orderville, UT
84758
www.zionponderosa.com

Daher vielleicht lieber Ritte ausprobieren, die direkt im Nationalpark selber liegen:

Jacobs Ranch
Zion Canyon Trail Rides
530 UT-9
Virgin, UT 84779
Phone: 702-813-0493

www.ziontrailrides.com

www.canyonrides.com/horseback-riding-zion-national-park

 

 

 

 

 

 

 

Utah

Reiten im Bryce Canyon

Hier geht es wirklich in den Canyon runter und wieder hoch, geritten wird auch auf Mulis, buchbar direkt auf der Seite:

www.canyonrides.com/bryce-canyon-horseback-riding/

Wie bei der Beschreibung zu Zion, steht oft Bryce Canyon Ride drauf, aber es geht dann nicht dorhinein, sondern man reitet nur in der näheren Umgebung…nicht das, was man eigentlich will! Also bevor Ihr reitet, gut erkundigen, zum Einen, ob nur „Neck to Tail“ geritten wird, d.h. im Schritt im Gänsemarsch und im Prinzip für Nichtreiter gedacht. Oder aber für „Experienced/Advanced“ auch andere Gangarten angeboten werden bzw. ob es wirklich in die Canyons direkt geht.

Ruby´s Horse Ride Adventures

dirket vor dem Park, aber einfach vorbeifahren und reiten ist nicht….man sollte zuvor reservieren. Aber Achtung! 

Aus dem Grund kein Erfahrungsbericht….:(

www.horserides.net

 

Utah

Reiten im Grand Staircase Escalante National Monument

Der o.g. Anbieter bietet auch Ritte hierhin an:

Ruby´s Horse Ride Adventures

dirket vor dem Park, aber einfach vorbeifahren und reiten ist nicht….man sollte zuvor reservieren. Aber Achtung! 

Aus dem Grund kein Erfahrungsbericht….:(

www.horserides.net

 

 

Utah

Reiten um Moab

Hauer Ranch bei Moab

https://moabhorses.com/

(435) 259-8015

Gruppenritte nur im Schritt, Privatritte alle Gangarten nur für Leute, die ein eigenes Pferd daheim haben (195$)